Andreas Fischer neuer NBBL-Trainer

Die NINERS Chemnitz freuen sich auf ein neues Gesicht in ihren Reihen! Mit Andreas Fischer wechselt ein absoluter Jugendbasketball-Fachmann nach Chemnitz. Der 35-jährige wird ab der kommenden Saison die Geschicke des NBBL- Teams sowie der Regionalliga-Mannschaft von Sachsens erfolgreichstem Basketballverein leiten.

Andreas Fischer kam als Kind in seiner Heimatstadt Bamberg erstmals mit dem Basketball in Kontakt und spielte selbst in der Jugend seines Heimatvereins DJK Bamberg. Erste Erfahrungen als Trainer sammelte er im Minibereich und betreute anschließend die Oberfranken-Auswahl, parallel zu seinem Studium der Staatswissenschaften. Nach seinem Bachelor-Abschluß folgte Andreas Fischer dem Ruf in die Hauptstadt und wurde Teil des ausgezeichneten Jugendprogramms von ALBA Berlin. Fünf Jahre lang betreute er dort die unterschiedlichsten Teams. Durch seine Hände gingen unter anderem heute so erfolgreiche Spieler wie Franz Wagner, Malte Delow oder Jonas Mattisseck. Mit diesen Jungs durfte sich Andreas Fischer 2018 als Co-Trainer auch über die NBBL- Meisterschaft freuen. Von Berlin aus ging es für ihn anschließend nach Köln, wo Fischer als Referent für Sport-und Nachwuchsentwicklung bei der easycredit BBL sich unter anderem der Fortbildung von Nachwuchstrainern widmete. Zurück in der Basketballhalle war der Inhaber der A-Lizenz des DBB zuletzt für das Programm der Basketball Löwen Erfurt tätig, als NBBL-Headcoach sowie als Co-Trainer des Erfurter ProB-Teams, mit dem er dreimal die Playoffs erreichte.

NINERS-Präsident Sven Böttger: „Wir freuen uns außerordentlich, dass sich Andreas Fischer für unsere Organisation entschieden hat. Er ist ein ausgewiesener Experte im Bereich des Jugendbasketballs und wird uns mit seiner Expertise weiterhelfen. Wir haben auch im Jugendbereich hohe Ziele und hoffen, diese gemeinsam mit Andreas Fischer erreichen zu können. Allein das Beispiel Franz Wagner, der von ihm in Berlin mit ausgebildet wurde und jüngst einen Rekordvertrag in der NBA über 224 Millionen Dollar unterzeichnet hat, zeigt, wohin es Jugendspieler schaffen können. “

Andreas Fischer ergänzt: „Ich freue mich außerordentlich auf die neue Herausforderung bei den NINERS Chemnitz. Die Möglichkeit, mit sehr talentierten Spielern unter Top- Bedingungen mit Sportschulen, Internat und Feel Good Club zu arbeiten, hat mir die Entscheidung leicht gemacht. Die Entwicklung der Spieler auf und abseits des Feldes ist für mich die wichtigste Aufgabe, gleichzeitig freue ich mich aber auch darauf, gemeinsam mit dem Standort weiter zu wachsen. Zudem ist mit Rodrigo Pastore ein hervorragender Cheftrainer hier beim BBL- Programm in Chemnitz, von dem ich viel lernen kann und möchte. Auf die Zusammenarbeit und die Einblicke bin ich schon jetzt gespannt. Ich möchte mich bei allen Verantwortlichen für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und kann es kaum erwarten, mit meinen Teams in die neue Saison zu starten.“

Andreas Fischer ist bereits seit Juni in Chemnitz und aktuell auch Teil des gemeinsamen Sommertrainings von BBL- und Nachwuchsspielern der NINERS Chemnitz, bevor er anschießend in die Vorbereitung mit seinen Mannschaften startet.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge