Sechs NINERS in Camps der Nationalmannschaft

Sechs NINERS messen sich mit den besten Spielern ihrer Jahrgänge in Camps der Nationalmannschaft!
Vor Weihnachten waren mit Nick Lasch und Brendan Gregori zwei Jungs unserer JBBL-Mannschaft und mit Yannick von Hain und Eduard Roschnafsky zwei Spieler unserer NBBL-Mannschaft zu den U16 und U18 Lehrgängen der Nationalmannschaft nach Heidelberg eingeladen. In jeweils 4 Camptagen wurde individuell und in eingeteilten Teams trainiert und auch gegeneinander gespielt. Das alles geschah unter den Augen der zuständigen Jugend-Nationaltrainer Patrick Femerling, Alan Ibrahimagic und Fabian Villmeter sowie unserem Bundestrainer Henrik Rödl.
Zwischen Weihnachten und Neujahr waren dann Felix Zacharias und Dominique Kunzmann als Spieler der Jahrgänge ´05 in Bad Blankenburg zu ihrem Lehrgang unter der Führung des Jugend-Nationaltrainers Marius Huth. Unser JBBL-Coach Kevin Oberlack war ebenfalls auf Wunsch von Marius Huth mit vor Ort und unterstütze dort die Trainingsarbeit und das Coaching der Camp-Spiele.
Auch wenn es für keinen der Spieler zu einem direkten Sprung auf die ersten Kaderplätze für die engere Teamauswahl am Ende gereicht hat, präsentierten sich die NINERS-Jungs die meiste Zeit als voll konkurrenzfähig, in dem einen oder anderen Fall auch mit der Perspektive, sich vielleicht durch gute Leistungen während der restlichen Saison doch noch für einen weiteren Lehrgang im Sommer qualifzieren zu können.
Unser sportlicher Leiter Konstantin Lwowsky machte sich bei allen Lehrgängen selbst ein Bild vor Ort: „Im besten Falle haben unsere Jungs auf diesen Lehrgängen den Mut, alles das einzubringen, was sie als Spieler ausmacht und damit mit allen anderen selbstbewusst zu konkurieren. Das ist unterschiedlich gut gelungen, der eine oder andere hätte hier sicherlich noch ein Tick mutiger und bereiter auftreten können. So oder so können wir mit dem Engagement der Jungs zufrieden sein. Jetzt nehmen sie bestenfalls die Eindrücke hier mit nach Hause und arbeiten an den Dingen, die sie verbessern müssen, um sich noch mehr in den Vordergrund in ihrem Jahrgang über die nächsten Jahre hinweg spielen zu können.“

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on whatsapp

Weitere Beiträge